logoWeiss

Programmierung von Mikrocontrollern, Schaltungsentwurf und Evaluation.
  Im GTA Mikrocontroller 2011/12 geht es zunächst um eine Einführung in die Programmierung von Mikrocontrollern.


 

Teilnehmer sollten sich mit grundlegenden Algorithmen in der Programmierung auskennen. Grundlegendes Wissen über elektronische Bauteile und deren Funktionsprinzipien werden vorausgesetzt, Löterfahrungen sind wünschenswert. Die Teilnehmer sollten ruhig, ausdauernd und zielorientiert arbeiten können.  Notwendige Sorgfalt beim Umgang mit den Arbeitsmaterialien, Bauteilen und Testboards als auch  die Bereitschaft, sich in theoretische Grundlagen einzuarbeiten ist notwendig. Hier sind besonders Schüler ab der Jahrgangstufe 9 angesprochen. Denkbar wäre auch eine BeLL mit der Zielstellung, ein Begleitmaterial für einen Mikrocontroller-Kurs zu erstellen.

Wie soll der Kurs aufgebaut sein?

1.       Einführung in die Begriffswelt und grundlegende Übungen mit dem BasicStamp 1.

2.       Programmierung des BS1 und Erfahrungssammlung für den Umgang mit Evaluationsboards auf der Basis des BS1.

3.       Ausblick auf die Möglichkeiten der BS2-Umgebungen, Sensoren,  Datenerfassung, -Speicherung und –Übertragung.

4.       Kennenlernen der Hardware des Arduino one und der Entwicklungsumgebung.

5.       Grundlegenden Übungen zur Programmierung des Arduinos mit Hilfe der Programmiersprache C.

6.       Entwicklungstools, CAD-Systeme für die Umsetzung von Schaltungen zum Andocken an den Arduino.

7.       Bekannt machen mit Arduino-Shields

Wie sehen eigentlich dies BasicStamps und Arduinos aus?

Hier einige Bilder.

 


Die Evaluationsumgebung des BS 1











 

 Das ist der ARDUINO one








 

  Das ist der Arduino mit einem Ethernet Shield










Interessenten schreiben eine kurze Begründung, warum sie sich für dieses GTA interessieren und welche Voraussetzungen sie dafür mitbringen. 

Ansprechpartner ist Herr P. Scheuermann