logoWeiss

Die Schule für besonders begabte SchülerInnen in Mathematik/ Naturwissenschaften/ Informatik des Großraums Leipzig

Liebe Freunde des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums,

aller 2 Jahre laufen die Ostwaldianer beim traditionellen Spendenlauf möglichst viele Stadionrunden auf dem Sportplatz Lößnig im Süden von Leipzig. Am 30. August 2019 waren es insgesamt 6611 Runden. Trotz hoher Temperaturen und einer verkürzten Maximallaufzeit von 45 Minuten liefen unser Projektleiter vom YETMEN SCHOOL PROJECT in Äthiopien Herr Prof. Abraham,  unser Musiklehrer Herr Simon Weißbach und unser Schüler Leopold Boehm aus der Klasse 9/2 sensationelle 23 Runden. Herzlichen Dank euch und allen anderen Läufern für euer sportliches Engagement.

Mit der Unterstützung vieler Helfer aus Eltern- und Schülerschaft, der Sparkasse Leipzig, zwei engagierten Hausmeistern, electronic timekeeping mit SPORTident, einem hochmotivierten Catering-Team der DLS und mit Hilfe unseres Kooperationspartners bei der Jugendarbeit Eduventis e. V. konnte es gelingen, allen Beteiligten auch ein sehr abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu präsentieren …

Zu unserer Auswertungsveranstaltung am 29.10.2019 konnten wir 20 Schüler für ihr besonderes Engagement zum Sponsorenlauf auszeichnen. Die meisten Sponsoren (36) gewann Klasse 8/3 unter Leitung von Herrn Brunsch, den größten Spendenbetrag mit 2592 € generierte das Tutorium von Frau Krüger und die sportlichste Klasse mit 367 Runden ist die Klasse 6/2 unter Leitung von Frau Gallin.

Die Hälft des Gesamterlöses kommt dabei dem YETMEN SCHOOL PROJECT zu Gute. Dazu haben wir Herrn Prof. Abraham einen Gutschein in Höhe von 8500 € überreichen.

Wir, der Förderverein des WOG,  bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern, Helfern und Läufern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Wir sind der Überzeugung, dass die Lösung der großen gesellschaftlichen Fragen nur auf der Grundlage eine gute Schulbildung möglich ist – überall auf der Welt. Kommende Generationen benötigen dringend die Fähigkeit, die Probleme wissenschaftlich-technisch zu lösen und den Verstand, die Folgen ihres Handels einzuschätzen.