logoWeiss

Die Schule für besonders begabte SchülerInnen in Mathematik/ Naturwissenschaften/ Informatik des Großraums Leipzig

der Schulen mit vertiefter math.-nat. Ausbildung fand am 12. Juli 2022 nicht virtuell, aber traditionell im Rahmen der „Ostwaldtage für Wissenschaft und Kunst“ in unserem Schulhaus statt.

Das durch Klassenfahrten, Projekte und der leider immer noch präsenten Krankheit dezimierte Teilnehmerfeld konnte sich zum Einstieg an einem sehr anschaulichen und kurzweiligen Fachvortrag, gehalten von Tobias Schneider, einem ehemaligen Schüler, der mittlerweile Doktorand an der TU Dresden ist, zum Thema „Einblicke in die Vielfalt des Phosphors“ erfreuen. Von einigen der vorgetragenen Fakten zum Element Phosphor konnten diejenigen, die gut zuhören können (Laborregel 3 :) ), im Rahmen der Lösung der Aufgaben profitieren.

Im Wettbewerb war aber nicht nur Wissen zum Phosphor von Nutzen. Die mittlerweile unvermeidlichen Kenntnisse zu Desinfektions-bzw. Reinigungsmitteln (Corona lässt grüßen) bzw. deren Beseitigung waren nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch gefragt.
Die organische Chemie konnte sowohl als „multiple choice“, als auch als „Streifzug“ – ermittle Substanzen A bis Q und formuliere dazu zehn Reaktionsgleichungen – intensiv bearbeitet werden.

Gratulieren zum Sieg können wir unserer ersten Mannschaft, mit Lennart Peters, David Deng und Oskar Weidner, die einen deutlichen Vorsprung zur zweitplatzierten Mannschaft aus Dresden und der Mannschaft aus Magdeburg erreichten.

Besonders erfreulich war es auch, dass das zweite Team unserer Schule, das außer der Wertung teilnahm, sich ebenfalls wacker geschlagen hat.

Die Bilanz unserer diesjährigen Saison der Mannschaftswettbewerbe (Klasse 9  mit Platz 9, Klasse 10 und Sek. II mit Platz 1) kann sich durchaus sehen lassen.

Danke für eure Leistungen und weiter so!
Eure Chemielehrer