5 von 12

Mit einer sehr soliden Leistung bewältigten Theodor Strauch, Bernhard Lindner und Matthias Jost aus Klasse 11 die gestellten Aufgaben beim diesjährigen Mannschaftswettbewerb Informatik. Die neue Aufgabenkultur in Magdeburg - Herr Thormeyer ist in den verdienten Ruhestand gegangen - führte zu sehr unterschiedlichen Herangehensweisen bei der Lösung. So konzentrierten sich die Teams auf verschiedene Aspekte bei der Simulation einer kompletten Fußball-WM nach FIFA-Regeln unter Optimierungsaspekten.

Am Ende wurde unser Team durch das Ranking der Lehrer und der Schülergruppen auf Platz 5 von 12 Mannschaften gesetzt. Prima.

Dies - und ich werde auch nicht müde, es zu erwähnen - trotzdem die anderen (auch "neuen") Bundesländer sich - anders als Sachsen - Informatik Leistungskurse leisten. Brandenburg hat sogar kürzlich die Wochenstundenzahl wieder von 4 auf 5 heraufgesetzt. Da sind wir in Sachsen mit unseren freiwilligen Grundkursen und zwei Wochenstunden echt arm dran :-)

Meißen reiste mit der selben Mannschaft aus Bundessiegern wie im letzten Jahr an und konnte - wie beabsichtigt - knapp (punktgleich mit Erfurt) den Pokal verteidigen. (Wir geben lieber jedem neuen 11er Jahrgang die Chance der Teilnahme :-)

Den Jungs hat es gefallen, die Aufgaben waren ansprechend, die Organisation sehr gut. Weiter so und Danke dem Informatik-Team mit Frauenpower aus Magdeburg.