Jugend forscht - Landeswettbewerb 2017

Beim Landeswettbewerb Jugend forscht 2017 präsentierten vier aktuelle und ein ehemaliger Ostwaldianer sehr erfolgreich ihre Projekte!

Felix Krabbes (12 WEB)

wurde mit seinem Projekt

Praxisorientierter Steuerungsalgorithmus für ein autonomes RC-Segelboot

zum Liebling der Technik-Jury und wurde zum

Landessieger „Interdisziplinäres Projekt“

gekürt.

Florian Wein(10/2)

trat als einer der jüngsten Teilnehmer beim Landeswettbewerb an und errang mit seinem Projekt

Ein einfach realisierbares Teleskop für die Schule zur Erfassung radioaktiver Strahlung einen

2. Platz (Geo- und Raumwissenschaft)

und den Sonderpreis Elektronik, Energie, Informationstechnik.

Und in einem harten Wettbewerb mit Materialien zur Vertreibung von Bettwanzen errangen

Amin Behzad(12GOL) und

Ferdinand Wagner (12 LOH)

mit ihrem Projekt

Nachweis der neuronalen Proteine tau-Protein und alpha-Synucleinin der Blutserum-Exosomen-Fraktion als Grundlage für die Frühdiagnostik von Morbus Alzheimer einen

2. Platz (Biologie)

Felix hat sich damit für den Bundeswettbewerb in Erlangen vom 24.-28. Mai qualifiziert.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!