logoWeiss

Die Schule für besonders begabte SchülerInnen in Mathematik/ Naturwissenschaften/ Informatik des Großraums Leipzig

64 chemiebegeisterte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern, Großeltern und Geschwister besuchten am 24. September 2022 die Technische Universität Chemnitz, denn hier wurden die „sehr erfolgreichen“ Teilnehmerinnen aus Sachsen des Experimentalwettbewerbs "Chemkids" des Schuljahres 2021/22 geehrt.

In Sachsen nahmen an der vergangenen Herbstrunde 521 Schülerinnen und Schüler teil. Sie beschäftigten sich beim Thema „Rundi lässt es leuchten“ mit Knicklichtern und der Wirkung von UV-Licht. Im Frühjahr sendeten 280 Schülerinnen und Schüler ihre Ausarbeitungen ein. Unter dem Motto "Rundi lässt es sprudeln" experimentierten sie mit Brausetabletten. Insgesamt nahmen in Sachsen 660 Schülerinnen und Schüler von 10 Grundschulen, 5 Oberschulen und 44 Gymnasien an ein oder zwei der beiden Runden des Schuljahres 2021/22 teil. Sie dokumentierten ihre Beobachtungen und beantworteten Rundis Fragen.

64 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den besten Einsendungen und kreativsten Ideen wurden am 24. September nach Chemnitz eingeladen. Die Technische Universität als Gastgeber der diesjährigen Auszeichnungsveranstaltung bot den kleinen Forscherinnen und Forschern gern die Möglichkeit, schon einmal im größten Hörsaal der Uni zu sitzen, um „Uniluft“ zu schnuppern. Das Programm der Auszeichnungsveranstaltung umfasste die Übergabe von Buch- und Sachpreisen sowie einen Experimentalvortrag zum Thema „Feuer, Farben und Licht“ von Prof. Dr. Robert Kretschmer, Inhaber der Professur Anorganische Chemie der TU Chemnitz. Acht Schülerinnen und Schüler, die bereits in den letzten Jahren exzellente Arbeiten eingesendet hatten, bekommen zusätzlich die Möglichkeit, ihr Interesse für die Chemie mit Schülerinnen und Schülern aus anderen Bundesländern bei mehrtägigen Experimentalseminaren an der Hochschule Merseburg oder der Universität Mainz zu teilen.

Unter den 64 Preisträgern waren auch elf Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

Herzliche Glückwünsche gehen an:

Nele Ehlert, Lazar Lominski, Josef Hrushchak, Magareta Michalkova und Kilian Vincent Winkler aus Klasse 6

Sophie Rochmann aus Klasse 7

Isabell Klimt und Florian Richter aus Klasse 8

Anna Küttner, Klarissa von Nyssen und Gerda Schröck aus Klasse 9

Da auch die Schulen bei der Verteilung der Wettbewerbsaufgaben und bei der Motivation bis zur Fertigstellung der Arbeiten einen wichtigen Beitrag leisten, wurde in diesem Jahr das Wilhelm-Ostwald-Gymnasium als engagiertestes Gymnasium ausgezeichnet und mit einem Pokal geehrt.