logoWeiss

Die Schule für besonders begabte SchülerInnen in Mathematik/ Naturwissenschaften/ Informatik des Großraums Leipzig

Gespannte Stille herrscht im Raum. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe lauschen an diesem frühen Montagmorgen den Worten von Thomas Darchinger, der gemeinsam mit dem Jazzmusiker, Wolfgang Lackerschmid in unserem Haus zu Gast ist.

Der Schauspieler Darchinger liest aus der Autobiographie von Solly Ganor: „Das andere Leben – Kindheit im Holocaust“. Solly ist 13 Jahre alt, als  seine wohl behütete Kindheit in Litauen durch den Einfall der Wehrmacht jäh zu Ende geht und er am eigenen Leib erfahren muss, was die Nazis unter „Vernichtung durch Arbeit“ verstanden. Der Junge durchlebt und überlebt in mehreren Konzentrationslagern und auf dem Todesmarsch am Ende des Krieges die Hölle. Darchinger liest die Szenen sehr ergreifend und eindrucksvoll. Seine Worte werden einfühlsam durch die Musik am Vibraphon begleitet – Klänge, welche die Stimmung im Saal aufnehmen und musikalisch umsetzen.

„Das andere Leben“ ist ein Buch gegen das Vergessen und gleichzeitig eine Mahnung, wie zerbrechlich Demokratie sein kann und wohin einfache Wahrheiten führen können.