logoWeiss

Die Schule für besonders begabte SchülerInnen in Mathematik/ Naturwissenschaften/ Informatik des Großraums Leipzig

Was haben Doppelsterne, LEGO-Roboter, Handschriften, Rote Riesen, Fettgewebe und Beton gemeinsam?

Richtig! Sie alle sind siegreiche Projekte beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Leipzig.

Am 07.03. fand der Wettbewerb erstmals im neuen Rathaus zu Leipzig statt. Schon allein durch die ehrwürdige Location war die Stimmung sehr festlich. Um Acht eröffnete die Wettbewerbsleitung den Tag, welcher so richtig erst eine Stunde später für unsere Teilnehmer begann: Die jeweilige Fachjury besuchte die vorbereiteten Stände und prüfte die Präsentationsfähigkeiten der Jungforscher. Diese stellten ihre Projekte vor und mussten viele interessierte Fragen beantworten. Sogar der Thomanerchor gab sich singend die Ehre (zugegebenermaßen nicht für uns, sondern für das Geburtstagskind OB Burkhard Jung). Im Anschluss konnten sich die Schüler in der Rathauskantine bei Würstchengulasch oder Steakhauspfanne stärken und sogar noch das schöne Wetter genießen. Währenddessen zog sich die Jury in ihre Räumlichkeiten zurück, um die zahlreichen Preisträger zu ermitteln. Am Nachmittag konnten die Teilnehmer ihre Projekte dem zahlreichen Publikum vorstellen, bevor es ab 16.30 Uhr so richtig aufregend wurde: Die langersehnte Siegerehrung stand an. Auch in diesem Wettbewerbsjahr war die Preisverleihung eine sehr gelungene und überaus spannende Zeremonie, bei der die Schüler des WOG, schon fast traditionell, zahlreiche Preise gewinnen konnten. Sehr erfolgreich ging dieser lange Tag für unsere Jungforscher damit zu Ende.

 

Unsere Preisträger:

 

Lara-Marie Schulze (Klassenstufe 7)                       „Objektidentifikation mit LEGO“

1. Preis „Schüler experimentieren“ im Bereich Mathematik/Informatik

                Sonderpreis „Jahresabonnement GEOlino“

 

Juuli Mägi, Emily Koppelt, Greta Hering (Klassenstufe 5)             „Taschenlampenprojekt“

3. Preis „Schüler experimentieren“ im Bereich Technik

 

Clemens Hörhold (Abiturjahrgang 2018)              „Rekombinante Proteinexpression in E.coli zur Untersuchung des molekularen Wirkmechanismus
                                                                                       von Vaspin“

1. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Biologie

 

Falk Zimmer (Jahrgangsstufe 12)                             „Entwicklung einer kooperativen Katalyse zu Addition von Dicarbonylverbindungen an in situ  
                                                                                          generierte ortho-Chinonmethide“

3. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Chemie

 

Anouk Soisson (Abiturjahrgang 2018)                    „Erklärung von Beobachtungsphänomenen in der grafischen Auswertung des Hipparcos-
                                                                                         Sternkataloges“

1. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Geo- und Raumwissenschaften

 

Anna-Maria Kovalov & Merlin Müller (Jahrgangsstufe 12)          „Wetterballon“

             2. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Geo- und Raumwissenschaften

 

Felix Kleinsteuber (Jahrgangsstufe 12)                  „Implementierung eines überwacht lernenden neuronalen Netzes zur Handschrifterkennung in Java“

1. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Mathematik/Informatik

 

Timo Hofmann (Jahrgangsstufe 12)                        „Chaotische Dynamik in Hamiltonschen Systemen“

1. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Physik

„Gottfried Wilhelm Leibniz Preis“

 

Antonella Polzin (Jahrgangsstufe 12)                     „Geopolymerbeton - Ein umweltfreundlicher und effizienter Baustoff“

1. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Technik

Sonderpreis „Umwelttechnik“

 

Maximilian Nerlich (Jahrgangsstufe 12)                „Optimierung eines 3D-Scanners und Programmierung der Steuerungs- und Messsoftware“

2. Preis „Jugend forscht“ im Bereich Technik

Sonderpreis „Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung“

 

Wir gratulieren Euch zu den tollen Ergebnissen und wünschen den Erstplatzierten viel Erfolg beim Landeswettbewerb vom 4. bis 6. April 2019 in Chemnitz.